Windsbraut e.V. Verein für ökologisches Denken und Handeln

Bildungsarbeit

Die Windsbraut ist ein ausgezeichneter Ort, um das Ökosystem Wattenmeer live und hautnah erleben zu können. Wir führen immer ein kleines Labor mit uns, mit dem wir die Tiere und deren Lebensraum untersuchen können. Doch wir beschäftigen uns nicht nur mit den Lebensräumen von Pflanzen und Tieren, ökologischen Nischen und Umweltfaktoren, auf der Windsbraut kann man noch viel mehr erleben. Während der Reise durchs Wattenmeer taucht jeder Leichtmatrose, jede Landratte und jeder erfahrene Seemann in ein Abenteuer ein, bei dem er vom Passagier zum Teil der Seemannschaft wird. In Windeseile lernen wir Knoten, Segeln und Navigation auf dem Meer.

Raue See

Der Verein „Windsbraut e.V. – Verein für ökologisches Denken und Handeln“ wurde mit dem Ziel gegründet, den Elbewer „Windsbraut von Stade“ als Bildungsstätte unter Segeln zu betreiben.
Durch das Schiff als Erlebnisraum versucht der Verein ökologische Bildungsarbeit zu fördern und durchzuführen. Ziel ist es, mit Hilfe des Segelns und des Naturraumes über ökologische Inhalte zu informieren, Zusammenhänge aufzuzeigen und zu einem umweltorientierten Handeln anzuleiten.
Dabei werden vor Allem die naturräumlichen Gegebenheiten genutzt und in die Arbeit eingebunden. Schwerpunkte können dabei auf ganz verschiedenen Themen liegen, wie zum Beispiel:

  • dem Flusslauf der Elbe, dem Wattenmeer und den an sie grenzenden Landstrichen
  • dem Ökosystem, der Pflanzen- und Tierwelt und den Auswirkungen des menschlichen Eingriffs in die natürlichen Gegebenheiten
  • den Lebensbedingungen der Menschen, der wirtschaftlichen und politischen Entwicklung dieser Region
  • den Auswirkungen globaler Veränderungen auf das lokale Handeln

Die Umsetzung einzelner Einheiten ist in den Tagesablauf eingeplant, ist aber auch immer abhängig von dem Fahrtziel, den Gezeiten und vom Wetter. Das unmittelbare Erleben der Natur lässt sich gut mit eigenen Untersuchungen oder Exkursionen verknüpfen. Vorgegeben durch das Fahrtgebiet ist nur, dass wir uns mit den ökologischen Themen der Region beschäftigen. Die Windsbraut bietet hierfür die Möglichkeit eines Perspektivenwechsels: vom Wasser aus, in Abhängigkeit von Ebbe und Flut sowie Wind und Wetter lässt sich der Alltag aus einem anderen Zeitempfinden heraus betrachten.

Die Bildungsarbeit ist ein Bestandteil der Lebensgemeinschaft auf der Windsbraut. Sie gehört zu dem Leben an Bord, dem Segeln, dem gemeinsamen Zubereiten und Essen der Mahlzeiten und den freien Zeiten. Verantwortlich für die inhaltliche Ausgestaltung der Bildungsarbeit ist das Windsbraut-Team, das jeweils aus Schiffsführer/in und zwei Teamern/Teamerinnen besteht. Auf Wunsch können auch externe Referenten für bestimmte Fachthemen eingeladen werden. Natürlich ist auch das Segeln ein wesentlicher Bestandteil jeder Bildungsfahrt. Auf der Windsbraut sitzen wir „in einem Boot“ und dabei werden die theoretischen und praktischen Grundkenntnisse des Segelns vermittelt. Jeder kann sich aktiv am Segeln beteiligen. Bei unseren Touren sollen aber Spaß und Gemeinschaft im Vordergrund stehen. In der Gemeinschaft mit anderen Menschen lässt sich ein anderes Handeln ausprobieren und mit Spaß fällt dieses viel leichter. Hierzu bieten wir Raum und freuen uns an immer neuen Erfahrungen und Erlebnissen.

Gemeinschaft

Wichtig ist natürlich auch die von Seeluft hungrige „Mannschaft“ zu sättigen. Beim Einkaufen wird darauf geachtet, dass möglichst biologisch angebaute und hergestellte Produkte gekauft werden. Bevorzugt werden hier auch regionale und saisonale Produkte. Wir wollen damit zeigen, dass es gar nicht so schwer ist, sich umweltgerecht zu ernähren und, dass das auch noch richtig lecker schmecken kann. Die Gruppen stellen dabei ihren eigenen Speiseplan zusammen und bekochen das ganze Schiff.

Essen